HomeBVO NewsBVO-Klausurtagung 2019: Herausforderungen anpacken

BVO-Klausurtagung 2019: Herausforderungen anpacken

05.02.19

Bei seiner Klausurtagung zum Jahresauftakt hat der Vorstand des Bundesverband Osteopathie e.V. – BVO über das Jahr 2019 beraten und die inhaltlichen Weichen für die kommenden Monate gestellt. Der Verband stehe vor einem herausfordernden Jahr, sagte Vorsitzender Georg Schöner am Wochenende im oberfränkischen Bad Alexandersbad. „Wir konnten 2018 auf Landes- und Bundesebene gute Kontakte in die Politik knüpfen. Diese gilt es jetzt weiter auszubauen und uns auf Treffen mit neuen Ansprechpartnern vorzubereiten“. Bei der Tagung standen neben der politischen Verbandsarbeit vorwiegend neue Serviceleistungen für Mitglieder und die Öffentlichkeitsarbeit auf dem Programm.

Service groß schreiben

BVO-Geschäftsführerin Christine Berek ließ das vergangene Jahr Revue passieren und berichtete über die vielfältige Arbeit der Geschäftsstelle. „Wir konnten unseren Mitgliedern tolle neue Inhalte bieten. Das sind nicht nur die mittlerweile fest zum BVO-Angebot gehörenden Webinare, sondern auch zahlreiche neue Bereiche auf der internen Mitgliederseite, mit Videos, Downloads, Vorlagen und wertvollen Tipps. Sie helfen den Osteopathen durch ihren nicht immer einfachen Praxisalltag,“ so die Geschäftsführerin. „Die Umsetzung der neuen Datenschutz-Vorschriften beispielsweise war 2018 schon ein kleiner Kraftakt. Umso mehr freuen wir uns, dass wir unsere Mitglieder auch bei dieser nicht ganz einfachen Problematik tatkräftig unterstützen konnten“.

Kommunizieren und Netzwerken

Auf Neuerungen gespannt sein können die BVO-Mitglieder auch in diesem Jahr. So wird es in den Bereichen Service und Kommunikation innovative Umgestaltungen geben, die einen noch besseren Informationsfluss zwischen Geschäftsstelle und Mitgliedern, aber auch zwischen den Mitgliedern untereinander ermöglichen werden. „Die stetig wachsende Mitgliederzahl macht es notwendig, neue Wege zu gehen und zunehmend auch digital zu denken,“ kommentiert Christine Berek diese Weiterentwicklung.

„Wir müssen zunehmend digital denken.“
Christine Berek

„Ein bisschen stolz sind wir auch auf unsere neuen Patientenvideos“, so BVO-Vorsitzender Georg Schöner. Sie informieren auf Youtube anschaulich über das Thema Osteopathie und ihre Behandlungsmöglichkeiten. „Nicht zuletzt ist es die Aufgabe des BVO, die Öffentlichkeit für das Thema Osteopathie zu sensibilisieren und über ihre Chancen und Erfolge zu informieren,“ schließt Schöner.


Das könnte Sie ebenfalls interessieren: